1.5 Kurzanleitung zur Bedienung des Programms LIAN 98


 

Beispiel einer Simulation mit dem Protokoll IEC 60870-5-101

Die folgende Kurzanleitung zeigt Ihnen, wie Sie mit wenigen Handgriffen einen Master und einen Slave mit LIAN 98 simulieren können :

Lassen Sie LIAN 98 auf einem Kanal als Masterstation und auf dem anderen als Unterstation arbeiten und verschaffen Sie sich so eine Vorstellung von der unkomplizierten und benutzerfreundlichen Arbeitsweise der Software.

Bitte verstellen Sie in LIAN 98 vorerst nichts, denn nach der Installation sind auf Kanal 1 und 2 die Einstellungen für die Simulation des Protokolls IEC 60870-5-101 im symmetrischen Betrieb ( Punkt zu Punkt ) vorbereitet.

Möchten Sie das Protokoll im unsymmetrischen Betrieb testen ( Gemeinschaftsverkehr ), wählen Sie für beide Kanäle in der Konfiguration die Simulationsliste "IEC101u.SIM" aus, anstatt die voreingestellte Liste "IEC101.SIM" zu verwenden.

 

Vorgehensweise für einen PC mit 2 seriellen Schnittstellen

 

Verbinden Sie COM1 und COM2 Ihres Rechners. Achten Sie darauf, dass Pin 2 und Pin 3 Ihres Verbindungskabels gekreuzt sind. Die Pin's 4, 6, 7 und 8 müssen nur für die Einstellung "halbduplex" verdrahtet sein.

 

Bedienung in LIAN 98
  1.   Kanal 2 Button auf dem Hauptrahmen klicken. Das Kanalfenster für Kanal 2 öffnet sich.
     

  2.   Kanal 1 Button auf dem Hauptrahmen klicken. Das Kanalfenster für Kanal 1 öffnet sich.
     

  3.   Ordnen Sie die Fenster untereinander an.
     

  4.   RTU Button im Kanalfenster 2 klicken ( Aktivierung Slave Simulation )
     

  5.   RTI Button im Kanalfenster 1 klicken ( Aktivierung Master Simulation )
     

 

Das ist alles, mehr ist nicht zu tun. Die Simulation muss funktionieren.

Falls Sie trotzdem Probleme haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. ( mayor@mayor.de )

 

Vorgehensweise für zwei PC's mit jeweils einer seriellen Schnittstelle

 

Verbinden Sie die beiden seriellen Schnittstellen ( z.B. COM1 und COM1 ) Ihrer PC's. Achten Sie darauf, dass Pin 2 und Pin 3 des Verbindungskabels gekreuzt sind ( sh. Pin-Belegung oben ).

 

Bedienung in LIAN 98
  1. LIAN 98 am 1. PC ( Masterstation ) starten.
     

  2.   Kanal 1 Button auf dem Hauptrahmen klicken. Das Kanalfenster öffnet sich. Nun maximieren Sie das Fenster.
     

  3. LIAN 98 am 2. PC ( Unterstation ) starten.
     

  4.   Kanal 2 Button auf dem Hauptrahmen klicken. Das Kanalfenster öffnet sich. Nun maximieren Sie das Fenster.
     

  5.   RTU Button im Kanalfenster des zweiten PCs klicken ( Slave Simulation )
     

  6.   RTI Button im Kanalfenster des ersten PCs klicken ( Master Simulation )

 

 

Das ist alles, mehr ist nicht zu tun. Die Simulation muss funktionieren.

Wenn Sie trotzdem Probleme haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. ( mayor@mayor.de )

 

Nachdem Sie gesehen haben, wie problemlos die Simulation in der LIAN 98 Software abläuft, können Sie selbst anfangen, mit der Software zu experimentieren.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Beschreibung von Programm-Dateien, die Sie sich zu Beginn unbedingt ansehen sollten.

 


Konfiguration ( KNF-File )

 

Beim Start von LIAN 98 öffnet sich das Konfigurationsfenster. Hier werden alle gewünschten Parameter für den gesamten späteren Programmablauf eingestellt. Unterschiedliche Konfigurationen können unter eigenen Namen abgespeichert und bei Bedarf geladen werden.

Durch Mausklick auf < Kanal 1 ...4 > optional bis Kanal 12 öffnet sich eine Registerkarte oder ein Fenster für die Konfiguration der einzelnen Kanäle. Hier werden unter Anderem der Protokolltyp und das Telegrammformat ausgewählt.

Über den unteren Kanal-Button werden Einstellungen wie z. B. Schnittstelle, Baudrate, Timeout, etc. definiert.

 

 


Telegrammpuffer ( TDB-File )

 

Vom Kanalfenster aus wird der gesamte Telegrammverkehr, wie Senden und Empfangen, gesteuert sowie die gewünschten Sendetelegramme bearbeitet. Im Kanalfenster finden Sie im linken Abschnitt eine Liste mit 500 Telegrammpuffern. Jeder einzelne Puffer kann ein Telegramm aufnehmen. Gesendet wird immer der Inhalt des entsprechenden Telgrammpuffers.

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung :

  • Bearbeiten von Sendetelegrammen : Telegramme editieren, kopieren, löschen oder drucken.

  • Importieren von Telegrammen aus einem aufgezeichneten ARC-File in die TDB-Puffer.

  • Senden und Empfangen von Telegrammen

  • Simulation : MASTER- und SLAVE-Simulation für jeden Kanal getrennt aktivierbar.

 

Das Kanalfenster ist in 3 verschiedene Aufgabenbereiche gegliedert :

  • EDIT ( linker Abschnitt )
    Auswahlliste aller verfügbaren TDB-Puffer zur Bearbeitung der einzelnen Sendetelegramme. Der ausgewählte Telegrammpuffer kann mit einem Doppelklick geöffnet und das darin enthaltenen Telegramm editiert werden. Wenn der Puffer kein Telegramm enthält, kann ein gewünschtes Telegramm eingefügt werden.

  • TDBview ( mittlerer Abschnitt ) TDB-Puffer Ausgabefenster
    Bildschirmausgabe für ausgewählte TDB-Puffer. Editierte Telegramme können zum Überprüfen in diesem Fenster dargestellt werden. Ein Puffer kann durch Mausklick geöffnet werden. Der Inhalt eines oder mehrerer markierter Puffer kann über am Bildschirm ausgegeben werden.

  • RCVview ( rechter Abschnitt ) Empfangsfenster
    Darstellung aller gesendeten und empfangenen Telegramme in zeitlicher Reihenfolge.

    Empfang Um Telegramme empfangen zu können, muss der Button Receive gedrückt sein.
    Senden Ein oder mehrere durch Mausklick ausgewählte Telegrammpuffer können über
    einzeln,
    endlos zyklisch oder
    mehrfach gesendet werden.

 


Simulationsliste ( SIM-File )

 

Drücken Sie den Button auf der Hauptleiste zum Öffnen der Simulationsliste.

Wählen Sie "IEC101.SIM" um die Simulationsliste für das Protokoll IEC 60870-5-101 bei symmetrischer Übertragung oder "IEC101u.SIM" bei unsymmetrische Übertragung zu öffnen.

In dieser Liste finden Sie die meisten protokoll-spezifischen Einstellungen, die für die Simulation des Protokolls IEC-60870-5-101 benötigt werden.

Probieren Sie selbst aus, wie sich die Simulation durch Änderungen in dieser Liste verändert.

 

 


Aktionsfilter ( VFL-File )

 

Drücken Sie den Button auf der Hauptleiste zum Öffnen der Vorfilter-Liste.

Wählen Sie "IEC101.VFL" um die Vorfilter für das Protokoll IEC 60870-5-101 bei symmetrische Übertragung zu öffnen. Wählen Sie die Karte Aktionsfilter und sehen Sie sich die bereits definierten Filter an.

Für die Simulation oder die Durchführung von Datentests lassen sich beim Empfang bestimmter Sätze Aktionen auslösen. Zu diesem Zweck besteht die Möglichkeit, Aktionsfilter zu definieren, die eine Sendefolge auslösen bzw. einen oder mehrere Telgrammpuffer senden.

Weitere Beispiele zu den Vorfiltern sind im Lieferumfang enthalten :

. K1-101UM.VFL für Master-Simulation IEC 101 ( unsymmetrisch ) auf Kanal 1
. K2-101US.VFL für Slave- Simulation IEC 101 ( unsymmetrisch ) auf Kanal 2

 

 


Ausgabeformat ( FMT-File )

 

Drücken Sie den Button auf der Hauptleiste zum Öffnen der Formatliste.

Hier kann das Ausgabeformat der Telegramme getrennt für jeden Kanaleingestellt werden. Diese Einstellung hat sowohl für die Aufzeichnung als auch für die Auswertung Gültigkeit.

 

 

Diese Kurzanleitung will Ihnen helfen, zu Beginn ohne grossen Arbeitsaufwand mit der LIAN 98 Software vertraut zu werden. Um jedoch tiefer in die Software einzusteigen, sollten Sie das komplette Handbuch durchsehen.

 


MAYR Software

Wuerzburger Ring 39,  D 91056 Erlangen

Handbuch LIAN 98


LIAN 98 Protocol Router, Simulator and Analyzer
© Copyright 2001, 2006, 2011 by Werner Mayr. All Rights reserved.