3.8 PRO-File : Auswertung der Übertragungsfehler


 

Treten bei der Übertragung Störungen auf, werden diese nicht nur im Archiv angezeigt, sondern auch detailliert in der Protokolldatei ( PRO File ) festgehalten. Es werden nur die während des Empfangs aufgetretenen Fehler, eventuell mit Vor- und Nachgeschichte, eingetragen. Gibt es keine Fehler, so bleibt das PRO File leer.

Der Name und das Verzeichnis für das PRO-Files wird in der <Konfiguration> festgelegt.

 


Symbolleiste PRO File

 

 

Dokument öffnen Öffnet ein existierendes Dokument.
Dokument speichern unter Speichert das aktive Dokument unter neuem Namen.
kopieren Kopiert die Auswahl in die Zwischenablage.
suchen Sucht den angegebenen Text im aktiven Dokument.
Alles markieren Markiert den gesamten Text im Dokument.
Schriftart Verändert die Schriftart für den markierten Text.
Textfarbe Weist dem markierten Text eine Farbe zu.
Farbe Fensterhintergrund Weist dem Fensterhintergrund eine Farbe zu.
Seitenansicht

In dieser Ansicht können Sie durch die einzelnen Seiten blättern und bei Bedarf seitenweise oder alles ausdrucken.
Bevor diese Funktion verwendet werden kann muss unter dem Betriebssystem ein Drucker installiert sein.
Die Schriftart und Grösse für die Seitenansicht und Druckausgabe kann über den Menüpunkt <Ansicht-Druckerschrift> auf Ihre Bildschirmauflösung angepasst werden. Die Druckränder werden über den Menüpunkt <Datei-Seite einrichten> eingestellt.

Drucken Druckt das aktive Dokument mit den aktuellen Einstellungen.

 


Bildschirmausgabe PRO File

Das folgende Bild zeigt, dass bei der Aufzeichnung in Überwachungsrichtung ein Telegramm-Längenfehler aufgetreten ist und im Archiv vermerkt wurde. Um nun genauere Information zum Zeitpunkt dieses Fehlers zu erhalten, kann nun die Protokoll-Datei analysiert werden.

 

 

Analyse :
Das letzte gültige Telegramm ( 20:02:41.738 ), das vor dem Fehler empfangen wurde, ist eine Quittung "E5".
Nach Analyse des Fehler erkennt man, dass ein Telegramm mit der Länge von 4 + 19 + 2 Bytes erwartet wurde, jedoch das Stopp Byte ( 16H ) fehlt bzw. ist nicht an der richtigen Stelle, was zum Längenfehler führte. Es sind sogar 5 Bytes mehr übertragen worden, die allerdings mit einem SYNC Fehler markiert wurden, da zum erneuten Aufsetzen ein Start Byte ( 10H, 68H, .. ) benötigt wird.
Das nächste gültige Telegramm ( 20:02:47.348 ), das nach dem Fehler empfangen wurde, beendete nun den Fehler.

Ergebnis :
Vom Langtelegramm fehlten die letzten 13 Bytes, was auf jedem Fall zu einem Fehler führt. Sei es über den Time-Out ( 20:02:50.396 ) oder wie in diesem Beispiel, wo noch 4 Kurztelegramme nachfolgten und beim ersten Kurztelegramm das erste Byte fehlte.

 

 

Eine Fehlermeldung wird von einer Kopfzeile ( Header ) eingeleitet :

1 ===============[ 1 - IEC 101 serial - *F:Länge ! ]==================

Die zweite alternative Kopfzeile leitet die Beschreibung von Folgefehlern ein :

1 ---------------[ 2 - IEC 101 serial - *F:Parität ! ]----------------

Allen Zeilen, wie auch allen folgenden, ist die Kanalnummer vorangestellt. Ausserdem gibt die Kopfzeile eine laufende Nummer, den Protokoll-Typ und den Fehler an. Die nachfolgenden Zeilen enthalten im Zeilenkopf, neben Kanalnummer und Uhrzeit, auch einen Informationsbezeichner ( 'P', 'E', 'S' oder 'N' ).

 

P: ( previous )

Beschreibt die Vorgeschichte zum Fehler. Der zuletzt korrekt empfangene Datensatz vor dem Fehler wird angezeigt.

E: ( error )

Markiert den Anfang der Fehlerbeschreibung bzw. der Darstellung der verstümmelten Empfangsdaten. Es werden die korrekt empfangenen Datenbytes bis zum Fehler angezeigt.

S: ( sync )

Kennzeichnet Synchronisationsfehler. Die Empfangsroutine sucht beim Aufsetzen z.B. nach 68H, 10H oder E5H. Jedes andere Zeichen wird als Synchronisationsfehler vermerkt und nur im PRO File abgelegt. Diese sind nicht an die oben beschriebene Reihenfolge gebunden, sondern können willkürlich auftreten.

N: ( next )

Beschreibt die Nachgeschichte zum Fehler. Der erste korrekt empfangene Datensatz nach dem Fehler wird angezeigt.

 


MAYR Software

Wuerzburger Ring 39,  D 91056 Erlangen

Handbuch LIAN 98


LIAN 98 Protocol Router, Simulator and Analyzer
© Copyright 2001, 2006, 2011 by Werner Mayr. All Rights reserved.