3.2 KNF-File : Konfiguration der Kanal-Schnittstellen


 

Die Konfiguration umfasst alle für die Aufzeichnung bzw. für das Senden notwendigen Parameter. Im Konfigurationsfenster können Sie bequem die gewünschten Parameter für den gesamten späteren Programmablauf einstellen, unter eigenem Namen speichern und bei Bedarf laden. Im Einzelnen sind dies die Parameter :

. Archiv-Dateiname
. Archivgrösse
. Nachfilter-Dateiname
. Sequenz-Dateiname
. Protokoll-Dateiname

Die ebenfalls in der Konfiguration enthaltenen Registerkarten für die Protokoll-Konfigurationen beziehen sich immer auf den jeweiligen Kanal. Es können alle Einstellungen zu einem Kanal bzw. gewählten Protokoll einfach und schnell definiert werden.

 

 


Konfiguration : Übergeordnete Einstellungen

 

Experten-Modus

Ist der Expertenmodus ausgewählt, sind alle Eingabemöglichkeiten in den verschieden Listen freigeschaltet und können geändert werden. Betrifft hauptsächlich die SIM-Listen der einzelnen Protokolle. Im Normalfall sind viele Parameter bereits richtig gesetzt und müssen deshalb nicht geändert werden.

Archiv-Dateiname ( ARC )

Hier wird der Name und Pfad der Archivdatei festgelegt, in die die Empfangsdaten eingetragen werden.

Die empfangenen und optional auch die gesendeten Sätze der Aufzeichnungskanäle werden zur späteren Analyse in binärem Format in der sogenannten Archivdatei zeitrichtig eingetragen. Während der Aufzeichnung wird die Übertragung ständig auf Fehler überwacht und beim Auftreten eines Fehlers eine entsprechende Fehlermeldung ( z.B. Fehler BCC ) zusammen mit den Telegrammdaten im Archiv-File abgelegt.

Die Daten werden bei der Ausgabe auf dem Bildschirm in Klartext übersetzt, wobei das Ausgabeformat über ein FMT-File eingestellt wird. ( vgl. Abschnitt <FMT-File> )

Archivgrösse [MByte]

Das Archiv ist als Ringpuffer organisiert, d.h. ist das Archiv voll, wird von vorne beginnend wieder eingetragen und dabei die älteste Information überschrieben. ( vgl. Abschnitt <ARC-File> )

Die Archivgrösse ist von 1 bis 32 MegaByte einstellbar. Bei 32 MB fasst das Archiv etwa 240 000 Übertragungssätze, abhängig von der Länge der einzelnen Telegrammen.

Nachfilter-Dateiname ( NFL )

Hier wird der Name und Pfad der Nachfilterdatei festgelegt, die für die Auswertung der Archivdaten verwendet wird. ( vgl. Abschnitt <NFL-File> )

Sequenz-Dateiname ( TSB )

Hier wird der Name und Pfad der Sendesequenz-Datei festgelegt, die für das Hintergrund-Senden ( z. B. Simulation ) verwendet wird.

Eine Sequenz beschreibt einen einfachen Programmablauf und kann bis zu 200 Anweisungen ( Zeile 0... 199 ) aufnehmen. Es können mehrere Telegramme aus verschiedenen TDB-Puffern zu einer Sendefolge zusammengefügt werden. Zur Steuerung der Sendefolge steht ein kleiner Befehlssatz zur Verfügung.

Der Anwender kann unterschiedliche Sequenzen in verschiedenen TSB-Dateien sichern  und bei Bedarf laden. Dies bietet den Vorteil, dass eine beliebige Anzahl von Sendepuffern und Sendefolgen im Voraus erstellt, unter unterschiedlichen Namen abgespeichert und bei Bedarf aktiviert werden kann. ( vgl. Abschnitt <TSB-File> )

Protokoll-Dateiname ( PRO )

Hier wird der Name und Pfad der Protokolldatei festgelegt, in die die Übertragungsfehler eingetragen werden.

Zusätzlich zum Eintrag eines Fehlers ins Archiv File werden weitere Detailinformationen zum Fehler, wie die einzelnen fehlerhaft übertragenen Zeichen mit Vor- und Nachgeschichte in einem Protokoll File zur späteren Analyse hinterlegt. ( vgl. Abschnitt <PRO-File> )

 


Kanalkonfiguration ( Kanal 1 ... Kanal 12 ) : Protokoll-spezifische Einstellungen

 

Kommentar

Der Anwender kann pro Kanal einen persönlichen Kommentar hinterlegen, der in der Konfigurationsdatei gespeichert wird. Dieser Kommentar bleibt nach Ende der Aufzeichnung erhalten. Es kann ein Text von maximal 22 Zeichen eingegeben werden.

Firma/ Standard

Vorauswahl der Protokolltypen Gruppe über die Hersteller-Fima bzw. den Protokoll-Standard, des zu testenden Masters bzw. der zu testenden Unterstation.

Protokolltyp

Auswahl des Protokolls, das für diesen Kanal zum Testen verwendet wird.

Telegrammformat

Hier kann das Telegrammformat des eingestellten Protokolltyps ausgewählt werden.
( z. B. ABB RP570/ 571 : RP570- oder RP571-Format )

 

 

Dateiname TDB-Puffer

Hier wird der Name und Pfad des TDB Puffers festgelegt, der für diesen Kanal verwendet wird.

Ein Telegrammpuffer nimmt jeweils ein Telegramm auf, welches später gesendet werden kann. Insgesamt stehen 500 Puffer ( 0... 499 ) pro Kanal zur Verfügung, die zusammen in einer protokoll-spezifischen TDB-Datei gespeichert sind. Der Anwender kann die unterschiedlichsten Telegramme in verschiedenen TDB-Dateien sichern und diese bei Bedarf verwenden. ( vgl. Abschnitt <TDB-File> )

Simulationsliste ( SIM )

Hier wird der Name und Pfad der protokoll-spezifischen Simulationsliste festgelegt, die für diesen Kanal verwendet wird.

Die Simulationsdatei enthält alle Einstellungen, die für die Simulation eines bestimmten Protokolls benötigt werden. ( vgl. Abschnitt <SIM-File> )

Vorfilter-Dateiname ( VFL )

Hier wird der Name und Pfad der protokoll-spezifischen Vorfilter-Datei festgelegt, die für diesen Kanal bei der Aufzeichnung verwendet wird.
( vgl. Abschnitt <VFL-File> )

Parameterliste ( PAR )

Hier wird der Name und Pfad der protokoll-spezifischen Parameterliste festgelegt, die für diesen Kanal verwendet wird.

Die Parameterdatei enthält zusätzliche Einstellungen, die für die Simulation eines bestimmten Protokolls benötigt werden. ( vgl. Abschnitt <PAR-File> )

 

 

Kanalfreigabe

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob der Kanal bei der Aufzeichnung berücksichtigt wird.

Default : TRUE = gedrückter "JA" Button !

Bildschirmausgabe

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob während der Aufzeichnung die Telegramme auf dem Bildschirm protokolliert werden sollen.

Die Bildschirmausgabe kann auch während der Aufzeichnung im Kanalfenster unterdrückt werden, um eventuell Störungen bei hohen Übertragungsraten bzw. bei niedriger Rechnerleistung zu vermeiden.

Default : TRUE = gedrückter "JA" Button !

Eintrag ARC-File

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob während der Aufzeichnung die Telegramme in die Archivdatei eingetragen werden sollen.

Bei hohen Übertragungsraten kann eine Unterdrückung des Eintrags sinnvoll sein, um Fehler durch eine zu geringe Rechnerleistung zu vermeiden. ( vgl. Abschnitt <ARC-File> )

Default : TRUE = gedrückter "JA" Button !

Eintrag PRO-File

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob während der Aufzeichnung Fehlereinträge in die Protokolldatei erfolgen oder nicht erfolgen sollen.

Bei hohen Übertragungsraten kann eine Unterdrückung der Aufzeichnung sinnvoll sein um Fehler durch zu geringe Rechnerleistung zu vermeiden. ( vgl. Abschnitt <PRO-File> )

Default : TRUE = gedrückter "JA" Button !

RDB-File verwenden

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob zwischen Link- und Anwendungsschicht die RDB-Datei verwendet werden soll.

Default : TRUE = gedrückter "JA" Button !
Diese Einstellung kann nur im Experten-Modus geändert werden.

SDB-File verwenden

Durch die Auswahl [ ja / nein ] wird festgelegt, ob zusätzlich zur üblichen Simulation auch Telegramme aus der SDB-Datei gesendet werden sollen.

Default : FALSE = gedrückter "NEIN" Button !
Diese Einstellung kann nur im Experten-Modus geändert werden.

 


Kanaleinstellungen ( Kanal 1 ... Kanal 12 ) : COM-Port oder Netzwerk-Schnittstelle

Durch das Drücken des unteren Kanal-Buttons ( Kanal 1 ... Kanal 12 ) öffnet sich ein Fenster, in dem das COM-Port bzw. die Netzwerkkarte dem Kanal zugeordnet und die protokoll-spezifischen Eigenschaften, wie z. B. Baudrate, Port-Nummer, ..., usw., für diesen Kanal eingestellt werden.

 

Einstellungen für die einzelnen Protokolle

 

Allgemein ( Protokoll unabhängig )

Allgemeine Asynchron PCM Aufzeichnung

Allgemeine Netzwerkaufzeichnung

 

IEC Standard

IEC 60870-5-101 : Konfiguration

IEC 60870-5-102 : Konfiguration

IEC 60870-5-103 : Konfiguration

IEC 60870-5-104 : Konfiguration

IEC 62056-21 : Konfiguration

 

ABB

RP 570/ 571 : Konfiguration

 

AEG

AEG SEAB-1F : Konfiguration

 

Landis & Gyr

SCTM : Konfiguration

TELEGYR 805/ 809 : Konfiguration

 

Siemens

SINAUT 8-FW PCM : Konfiguration

SINAUT ST1 : Konfiguration

SINAUT ST7 : Konfiguration

 

MODBUS-IDA

MODBUS seriell : Konfiguration

MODBUS Netzwerk : Konfiguration

 


Jede Änderungen in der Konfiguration wird durch einen Stern * in der Titelleiste angezeigt und ist erst nach dem Speichern wirksam.

 


MAYR Software

Wuerzburger Ring 39,  D 91056 Erlangen

Handbuch LIAN 98


LIAN 98 Protocol Router, Simulator and Analyzer
© Copyright 2001, 2006, 2011 by Werner Mayr. All Rights reserved.