Teil I : Allgemein


 

1.1 Einführung in das Programm LIAN 98


 

Die LIAN 98 Software, lauffähig unter den Betriebssystemen Windows® ( 98, 2000, XP, Vista und Windows 7 ) von Microsoft®, kann für verschieden Aufgaben im Bereich der Prozessleit- und Fernwirktechnik eingesetzt werden :

. zur Simulation von Leitstellen- und Fernwirksystemen ( Master- / Slave Simulation ),

. zur Überwachung und Analyse von Datenübertragungsleitungen,

. aufgrund der 12 Kanäle auch zur Prüfung des dynamischen Prozessverhaltens ( Stress-Test )

. oder als Protokoll-Router von IEC 101 auf IEC 104.

Es wurde entwickelt, um sowohl die serielle Datenübertragung mit puls-code-modulierten asynchron Protokollen wie auch Netzwerk-Protokolle zu analysieren. Für die Simulation von einzelnen Komponenten und Systemen wie Zentralen, Unterstationen, Prozessankopplungen wie Fernwirkkopf oder Knoten, im Punkt-zu-Punkt oder Linienverkehr zur Erkennung von fehlerhaften Daten.

Das Erstellen von Sendetelegrammen wie auch die Ausgabe der Sende- und Empfangsdaten erfolgt in Klartext auf logischer Basis. Alle Telegramme sind realisiert und für jedes einzelne Telegramm stehen übersichtliche Masken für die Eingabe der gewünschten Werte zur Verfügung. Bei der Ausgabe der Empfangs- und Sendedaten kann jeder einzelne Wert auf einen Blick erkannt werden. Dies bedeutet, dass für Service-Teams die mühselige und zeitaufwendige Umrechnung einzelner Bits oder bestimmter Hexadezimalwerte gänzlich entfällt.

Die Software ist durch ihre einfache Handhabung und den übersichtlichen Aufbau gleichermassen geeignet für den Entwickler von Prozess- und Fernwirksystemen für Tests, Inbetriebnahme und Wartung von Anlagen, als auch für den Betreiber von bestehenden Anlagen zur Überwachung und Fehlersuche oder für Datentests.

Ein enormer Vorteil ist es, importierte Prozessdaten bei den Tests zu verwenden. Das führt zu einer erheblichen Reduzierung der Zeitaufwendung, da Sendetelegramme nicht mehr editiert werden müssen, sondern von LIAN 98 anhand der Datenpunktliste automatisch erzeugt werden. Der Import von Prozessdatenlisten ist vorerst für die Protokolle IEC 60870-5-101 und IEC 60870-5-104 möglich.

Ein weiteres Highlight von LIAN 98 ist der Einsatz der Software als Protokoll-Router mit den Protokollen IEC 101 und IEC 104, besonders geeignet für kleine Leitstellen ( Hausleittechnik, Notsysteme, ... ) mit wenig Unterstationen. Bei der Verwendung von zwölf Kanälen können 10 ( Punkt zu Punkt ) Unterstationen mit dem Protokoll IEC 101 auf 2 netzwerkfähige IEC 104 Leitstellensysteme geroutet werden.

 

Vorteile der LIAN 98 Software

 

Mit der LIAN 98 Software erhalten Sie ein stabile, anpassungsfähige und benutzerfreundliche Software, die Ihnen viel Zeit spart und Ihre Arbeit entscheidend erleichtert.

  • Von einem Hauptrahmen aus können alle für einen störungsfreien Betrieb nötigen Aufgaben wie die Konfiguration der einzelnen Kanäle, Editieren von Telegrammen, Senden, Empfangen, Archivieren usw. aufgerufen werden. Über mit Symbolen versehene Schaltflächen kann jede gewünschte Funktion aufgerufen oder aktiviert werden. Während im Hintergrund die Aufzeichnung ungestört abläuft, können Telegramme editiert, Sendefolgen erstellt, für die Aufzeichnung notwendige Filter und Trigger oder für die Simulation benötigte Aktionsfilter eingestellt werden.

  • Telegramme können einmal, mehrfach oder zyklisch gesendet werden, ebenso können mehrere Telegramme aus verschiedenen TDB Puffern zu einer Sendefolge zusammengefügt werden. Man kann auch fehlerhafte Telegramme editieren und senden. ( Kanäle 1...12 )

  • Auf 4 Kanälen ( optional auf 12 Kanälen ) kann simultan gesendet oder empfangen werden, wobei jeder Kanal ein anderes Protokoll bearbeiten kann. Die Einstellung der einzelnen Kanäle mit allen für den Ablauf notwendigen übergeordneten und protokollspezifischen Parametern erfolgt übersichtlich und bequem über Eingabe- oder Auswahlfelder. ( KNF-File )

  • Die Aufzeichnung des gesamten Telegrammverkehrs ist nicht auf ein kleines Zeitfenster beschränkt sondern kann sich über mehrere Stunden oder Tage erstrecken. Alle aufgezeichneten Daten werden zur späteren Auswertung in einem bis zu maximal 32 MB fassenden Archiv zeitrichtig abgelegt, wobei jeder Eintrag mit der aktuellen Uhrzeit versehen wird. Während der Aufzeichnung wird die Übertragung ständig auf Übertragungsfehler überwacht. Beim Auftreten eines Fehlers wird eine entsprechende Fehlermeldung ( z.B. Prüfsummenfehler ) zusammen mit den Übertragungsdaten im Archiv und weitere Detailinformation zum Fehler ins PRO-File eingetragen. Die Sende- und Empfangstelegramme sind im Archiv in binärer Form abgelegt. Beim Öffnen des ARC-Files werden die Aufzeichnungsdaten in einen leicht lesbaren prozedur-spezifischen Klartext umgesetzt und am Bildschirm angezeigt, wobei zwischen 5 verschiedenen Ausgabeformaten ( FMT-File ) gewählt werden kann, um die Ausgabe zu optimieren.

  • Da man sich meistens nur für bestimmte Übertragungssätze interessiert, kann bei der Aufzeichnung der Übertragungsdaten ( VFL-File ) oder beim Auswerten der aufgezeichneten Daten ( NFL-File ) durch das Setzen von vorher definierten Filtern und Triggern eine gezielte Datenvorauswahl erreichen, die die Datenmenge auf das Wesentliche reduziert.

  • Selbstverständlich kann die LIAN 98 Software neben der Protokollüberwachung auch zur Simulation von kompletten Systemen eingesetzt werden, wobei die Software wahlweise die Rolle des MASTERS oder eines SLAVES übernehmen kann. Dabei können kanalweise Telegramme oder Koppelsätze einzeln oder als kanalübergreifende Sequenz vom PC aus gesendet werden. Für jedes Übertragungsprotokoll stehen 500 Sendepuffer zur Verfügung, die frei vorbesetzt werden können. ( Kanäle 1...12 ). Details zur Simulation sind den einzelnen Protokollbeschreibungen zu entnehmen. ( SIM-File )

  • Mit dem automatischen Wähldienst ( AWD ) ist es möglich, Stationen ( Unterstationen oder Zentrale ) über die Telefonleitung zu testen. Die LIAN 98 Software kann über ein Modem und Telefonleitung eine Verbindung zur Unterstation ( RTU ) bzw. als Unterstation zur Zentrale ( RTI ) aufbauen und Daten senden bzw. von dieser empfangen. LIAN 98 kann mit bis zu zwölf Modems an den Schnittstellen COM1 bis COM24 parallel arbeiten. So können erforderliche Tests bequem vom Büro aus über die Telefonleitung durchgeführt werden. Bei den Protokollen IEC 101 und AEG SEAB-1F erfolgt die Anmeldung beim Partner mit Hilfe eines Kennworts.

Die Fenstergrössen und die Bildschirmpositionen der Fenster werden sowohl für den Hauptrahmen als auch für die untergeordneten Fenster beim Schliessen gespeichert. Somit erscheinen die Fenster in der nächsten Sitzung wieder in gleicher Grösse und auf der selben Position am Bildschirm.

 


MAYR Software

Wuerzburger Ring 39,  D 91056 Erlangen

Handbuch LIAN 98


LIAN 98 Protocol Router, Simulator and Analyzer
© Copyright 2001, 2006, 2011 by Werner Mayr. All Rights reserved.